Angebote zu "Bäder" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Scholl Fußpflege Fußcremes & -bäder Hirschtalg ...
Topseller
4,01 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Fußcremes & -bäder von Scholl ermöglichen Ihnen eine gründliche Fußpflege in den eigenen vier Wänden. Die Hirschtalg-Extreme-Creme wurde speziell für sehr trockene, verhornte Hautpartien entwickelt. Ihre tiefenwirksame Rezeptur enthält nicht nur Hirschtalg, sondern auch Aloe Vera und Panthenol. Bei regelmäßiger Anwendung unterstützt diese Hirschtalg-Extreme-Fußpflege die Regenerationsfähigkeit der Haut. Darüber hinaus bietet sie optimalen Schutz vor Blasen- und Hornhautbildung.Fußcremes & -bäder für die tägliche FußpflegeDie Haut an den Füßen besitzt deutlich mehr Schweißdrüsen als andere Körperstellen. Wer viel schwitzt, verliert kontinuierlich Flüssigkeit. In weiterer Folge entstehen trockene und verhornte Hautpartien, die unangenehme Druckschmerzen verursachen. Scholl-Hirschtalg-Extreme-Creme unterstützt eine nachhaltige Regeneration der betroffenen Hautstellen. Sie zieht schnell ein, ohne zu fetten. Bei Bedarf können Sie diese Scholl-Creme täglich auf Ihre Fersen und Fußsohlen auftragen. Sie eignet sich zudem für die Pflege von trockenen Händen, Achselhöhlen oder Oberschenkelinnenseiten.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Blasenentzündung Behandlung mit Heilpflanzen un...
5,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Neben den Atemwegskatarrhen gehört die Blasenentzündung zu den häufigsten Schleimhautinfekten. Die Zystitis (lateinisch Cystitis) ist eine meist bakterielle Erkrankung. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Da sie eine deutlich kürzere Harnröhre aufweisen, kommt es leicht zum Aufsteigen und Eindringen von Krankheitserregern in die Blase. Meist handelt es sich um Escherichia coli-Bakterien aus dem Darm. Seltener sind Viren, Parasiten oder Pilze. Im ungünstigen Fall wandern die Keime über die Harnleiter hoch in die Nieren und es entwickelt sich eine Nierenbeckenentzündung (Pyelonephritis). Die Symptome einer Blasenentzündung sind ständiger Harndrang sowie stechende, brennende und krampfartige Schmerzen im Unterleib vor allem beim Wasserlassen. Der Urin geht nur tropfenweise ab, ist getrübt, teilweise blutig, schleimig, eitrig und hat einen üblen Geruch. Die Ursachen sind eine Unterkühlung (nasse Badekleidung, kalte Füsse), Bakterien steigen in die Blase hoch (falsche Analhygiene, eine gestörte Vaginalflora), ein Harnstau oder Restharn in der Blase (Prostatavergrösserung, Harnsteine, Verengungen im Bereich der Harnröhre, Tumoren), zu langes Zurückhalten des Urins, eine geschwächte Immunabwehr, hormonelle Veränderungen (Schwangerschaft, Klimakterium), Stoffwechselerkrankungen (insbesondere Diabetes mellitus - zuckerhaltiger Urin ist ein Nährboden für Bakterien), eine Übersäuerung des Körpers, Blasenfunktionsstörungen (z.B. bei Nervenerkrankungen), chemische (aggressive Seifen oder Intimsprays) und mechanische Reize (Verletzungen, Dauerkatheter). In diesem Ratgeber gebe ich Ihnen Empfehlungen, wie Sie eine Blasenentzündung mit Hilfe der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie), Akupressur und Wasserheilkunde (Kneipp-Therapie) behandeln können. Vorgestellt werden die bewährtesten Heilpflanzen, Tees, Tinkturen, Extrakte, Akupressurpunkte und Wasseranwendungen. Bei der Akupressur werden bestimmte Punkte auf den Energiebahnen (Meridiane) des Körpers gedrückt, massiert oder beklopft. Durch das Akupressieren wird der Energiehaushalt zwischen den Meridianen ausgeglichen und der Kranke hat wieder genügend Kraft, um gesund zu werden. Wasser setzt einen positiven Heilreiz bei der Behandlung einer Blasenentzündung. Bäder, Waschungen, Wickel und Güsse kräftigen die Blase, das Bindegewebe, das Immunsystem, die Blut- und Lymphgefässe, den Stoffwechsel, fördern die Durchblutung und hellen sogar die Stimmung auf. Gegen körperlichen sowie psychischen Stress härten die Anwendungen ebenso ab, denn sie wirken harmonisierend auf das Nerven- und Hormonsystem. Die Naturheilkunde wirkt ganzheitlich. Sie bekämpft nicht nur einzelne Symptome, sondern hat den gesamten Menschen im Blick, also Körper, Seele und Geist. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Behandlung einer Zystitis, Lebensfreude und vor allem Gesundheit. Mehr Informationen zu Ihrer Gesundheit finden Sie in meinen weiteren ebooks und auf meiner website. Robert Kopf

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Blasenentzündung Behandlung mit Heilpflanzen un...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Neben den Atemwegskatarrhen gehört die Blasenentzündung zu den häufigsten Schleimhautinfekten. Die Zystitis (lateinisch Cystitis) ist eine meist bakterielle Erkrankung. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Da sie eine deutlich kürzere Harnröhre aufweisen, kommt es leicht zum Aufsteigen und Eindringen von Krankheitserregern in die Blase. Meist handelt es sich um Escherichia coli-Bakterien aus dem Darm. Seltener sind Viren, Parasiten oder Pilze. Im ungünstigen Fall wandern die Keime über die Harnleiter hoch in die Nieren und es entwickelt sich eine Nierenbeckenentzündung (Pyelonephritis). Die Symptome einer Blasenentzündung sind ständiger Harndrang sowie stechende, brennende und krampfartige Schmerzen im Unterleib vor allem beim Wasserlassen. Der Urin geht nur tropfenweise ab, ist getrübt, teilweise blutig, schleimig, eitrig und hat einen üblen Geruch. Die Ursachen sind eine Unterkühlung (nasse Badekleidung, kalte Füße), Bakterien steigen in die Blase hoch (falsche Analhygiene, eine gestörte Vaginalflora), ein Harnstau oder Restharn in der Blase (Prostatavergrößerung, Harnsteine, Verengungen im Bereich der Harnröhre, Tumoren), zu langes Zurückhalten des Urins, eine geschwächte Immunabwehr, hormonelle Veränderungen (Schwangerschaft, Klimakterium), Stoffwechselerkrankungen (insbesondere Diabetes mellitus - zuckerhaltiger Urin ist ein Nährboden für Bakterien), eine Übersäuerung des Körpers, Blasenfunktionsstörungen (z.B. bei Nervenerkrankungen), chemische (aggressive Seifen oder Intimsprays) und mechanische Reize (Verletzungen, Dauerkatheter). In diesem Ratgeber gebe ich Ihnen Empfehlungen, wie Sie eine Blasenentzündung mit Hilfe der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie), Akupressur und Wasserheilkunde (Kneipp-Therapie) behandeln können. Vorgestellt werden die bewährtesten Heilpflanzen, Tees, Tinkturen, Extrakte, Akupressurpunkte und Wasseranwendungen. Bei der Akupressur werden bestimmte Punkte auf den Energiebahnen (Meridiane) des Körpers gedrückt, massiert oder beklopft. Durch das Akupressieren wird der Energiehaushalt zwischen den Meridianen ausgeglichen und der Kranke hat wieder genügend Kraft, um gesund zu werden. Wasser setzt einen positiven Heilreiz bei der Behandlung einer Blasenentzündung. Bäder, Waschungen, Wickel und Güsse kräftigen die Blase, das Bindegewebe, das Immunsystem, die Blut- und Lymphgefäße, den Stoffwechsel, fördern die Durchblutung und hellen sogar die Stimmung auf. Gegen körperlichen sowie psychischen Stress härten die Anwendungen ebenso ab, denn sie wirken harmonisierend auf das Nerven- und Hormonsystem. Die Naturheilkunde wirkt ganzheitlich. Sie bekämpft nicht nur einzelne Symptome, sondern hat den gesamten Menschen im Blick, also Körper, Seele und Geist. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Behandlung einer Zystitis, Lebensfreude und vor allem Gesundheit. Mehr Informationen zu Ihrer Gesundheit finden Sie in meinen weiteren ebooks und auf meiner website. Robert Kopf

Anbieter: Thalia AT
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot